Samstag, 29. April 2017

"Zeit" Chefredakteur droht Sarah Wagenknecht mit Prügel!

Der Weg der Wochenzeitung "Die Zeit" ist zunehmend als gewalttätig zu bezeichen. 

Herr Joffe, Herausgeber "Die Zeit", überlegte im öffentlich rechtlichen Fernsehen, ob Mord nicht eine Option sei, um Donald Trump als Präsident wieder loszuwerden, ein Schreibtischterrorist dieser Herr Joffe (nachzuhören hier, Minute 45 und 46),

nun hetzt ihr Chefredakteur Bernd Ulrich gegen Sarah Wagenknecht und die Linke!

Herr Ulrich bringt die körperliche Unversehrtheit von Sarah Wagenknecht bewusst in Gefahr, indem er gewaltbereite Extremisten aufhetzt, sie zu verletzen! Gefahr ist in Verzug durch den Chefredakteur der Wochenzeitung "Die Zeit" Bernd Ulrich!
Quelle: screenshot 29.4.2017, 8.21


Menschen wie Bernd Ulrich wollen offensichtlich mit Drohungen der Gewalt und Hetze den freien Diskurs unterdrücken! Lasst uns mit allen legalen Mitteln gegen solcherart Medienterror kämpfen! 

Bernd Ulrich ist ein zur Gewalt aufrufender Faschist!
Bekämpfen wir ihn entsprechend, die Demokratie ist in Gefahr! 

Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller, der lange wegen des Faschismus in seinem Heimatland im Exil leben musste, soll gesagt haben:

"Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus." 


Wie wahr dieser Satz sehen wir an Zeitungen wie "Die Zeit" und deren führenden Redakteuren!


Diesen Blogbeitrag habe ich als offenen Brief an den Chefredakteur der Zeit, Bernd Ulrich, geschickt!